Capoeira Angola

Gruppenerlebnis, Selbstverteidigung, Tanz, Gesang und Percussion- all dies lernt man von Frau Cardoso und ihren Freunden beim Capoeira Angola Kurs.

 

Das Training des afro-brasilianischen Kampftanzes, der seit 2014 UNESCO Weltkulturerbe ist, bietet den Kindern und Jugendlichen ein sportliches als auch ein musikalisches Erlebnis.

 

So unterteilt sich der Capoeira Angola Kurs stets in einen Bewegungsteil, in dem in der Gruppe gezielte Kampf -und Selbstverteidigungsbewegungen trainiert werden, und einen musikalischen Teil, bei dem man das Spielen der Schlaginstrumente sowie das Singen der Capoeira Chants gemeinsam erlernt.

 

 

Das Spiel, so wie die Capoeiristas Capoeira auch nennen, findet im Kreis alias in der "Roda" satt. Dort werden die Kinder und Jugendlichen sich am Ende des Workshops in verschiedenen Rollen wiederfinden. Als Spieler in der Mitte der Roda, als Sänger im Capoeira - Chor und als Instrumentalisten in der "Bateria", dem Capoeiraorchester.